Im Herbst treffen sich 500 jungen Nachwuchsjournalisten auf den Jugendmedientage, um gemeinsam rund um das Thema “Mehr als 140 Zeichen – Medien und Ökonomie” zu diskutieren, die Medienmacher von morgen mit den Profis von heute zu vernetzen und dir die Möglichkeit zu geben, Münchens Medienlandschaft zu entdecken.

 Du schreibst, filmst, bloggst und moderierst. Du bist informiert, kreativ, engagiert und visionär.
Du hast eine eigene Meinung und vertrittst diese auch: Du bist ein junger Medienmacher von morgen.

“Das ist junger Journalismus.” So beschreibt Heribert Prantl, Ressortleiter Innenpolitik der Süddeutschen Zeitung, die Jugendmedientage (JMT), den größten und wichtigsten Nachwuchsjournalisten-Kongress Deutschlands. 500 Teilnehmer, zahlreiche prominente deutsche und europäische Medienprofis, sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur erleben vom 14. bis 17. Oktober 2010 vier spannende Tage mit interessanten Diskussionen, Symposien, Workshops, Medieneinblicken und Erzählcafés.

Bei dem Motto „Mehr als 140 Zeichen – Medien und Ökonomie“ geht es nicht nur darum die Angst vor einem ungewissen Wandel zu nehmen und ihn als Chance zu begreifen, sondern auch Potenziale zu erkennen und zu nutzen.
Das Ziel: Diskutieren, mitentwickeln und vernetzen, um das eigene Potenzial zu erkennen und dieses erfolgreich in die Zukunft der Medien zu investieren.

Symposien bieten die Chance, mit professionellen Medienmachern, Journalisten, Fernsehproduzenten, Onlineredakteuren und Politikern ins Gespräch zu kommen. Workshops und Medieneinblicke lassen Teilnehmer unter Anleitung von Profis selbst zu Medienschaffenden werden und jedes Jahr erstaunliche Ergebnisse erzielen. Ob Printartikel oder Onlinebeitrag, Video oder Vodcast, Hörfunkbeitrag oder Podcast, Foto oder Layout – jeder Jugendliche findet auf den JMT2010 seine Ausdrucksform.

Brauchst auch Du mehr als 140 Zeichen? Dann sei dabei!

www.jugendmedientage.de.

 

Leave a comment